Gerichtsurteil zum Verschluss von Hauseingangstüren

Nach einem aktuellen Gerichtsurteil dürfen Haustüren von Mehrfamilienhäusern nicht abgeschlossen werden.

Die ewige Frage im Mehrfamilienhaus: Haustür nachts abschließen oder nicht?

In vielen Mehrfamilienhäusern besagt die Hausordnung: „Die Haustür muss in der Zeit von 22:00 Uhr bis 6:00 Uhr abgeschlossen werden.“

Dies sorgt zwar für ein gesteigertes Sicherheitsgefühl, da einem möglichen Einbruch vorgebeugt wird, diese Pflicht zum Türabschließen ist jedoch juristisch unwirksam und unzulässig.

Dies entschied aktuell das LG Frankfurt am Main (AZ: 2-13 S 127/12, 12.05.2015). Demnach dürfen Haustüren nicht abgeschlossen/verriegelt werden, wenn damit die Flucht der Bewohner oder Besucher im Brandfalle oder in einer anderen Notsituation nur mit einem Schlüssel möglich ist. Denn gerade in Paniksituationen ist oft kein Schlüssel zur Hand.

Die Tür darf nur verriegelt sein, wenn sie von innen ohne Schlüssel geöffnet werden kann. Diese Anforderung erfüllen spezielle Panikverschlüsse für Flucht- und Rettungswege. Gölzner bietet hier ein breites Lösungsspektrum für alle Sicherheits- und Komfortanforderungen. Angefangen vom Panik-Einsteckschloss über Panik-Mehrfachverriegelungen, Automatik-Mehrfachverriegelungen bis hin zu vollmotorischen Mehrfachverriegelungen mit integrierter Panikfunktion.