Goelzner_History_NEU.jpg

Jahrzehntelange Erfahrung

Die Erfolgsgeschichte von Gölzner begann 1948. Mit Mut, Tatendrang und handwerklicher Qualität startete der Firmengründer Hans Gölzner gemeinsam mit seiner Frau Anneliese eine kleine Eisenwarenfirma inklusive Schlüsseldienst.

Nach dem frühen Tod des Vaters übernahm der Sohn Rolf Gölzner das Unternehmen und entwickelte es mit neuen Ideen und Unternehmergeist zu einem erfolgreichen Sicherheitstechnik-Errichter mit ca. 30 Mitarbeitern. Mitte 2006  übernahm die Dritte Generation, Herr Frank Gölzner zusammen mit dem langjährigen Mitarbeiter und Prokurist Torsten Knopf, die Führung des Unternehmens.

Heute, über 65 Jahre später, ist die Firma Gölzner zu einem modernen, deutschlandweit aktiven Unternehmen gewachsen. Mit eigenem Fertigungsbetrieb, einem stetig wachsendem Kundenstamm und mehr als 45 engagierten Mitarbeitern, die sich kompetent, freundlich und immer hilfsbereit um die Wünsche aller Kunden kümmern.

Chronik:

  • Gründung Mai 1948 als Eisenwarenunternehmen mit Schlüsseldienst
  • 1952 Umzug des Unternehmens von Velbert nach Düsseldorf, Bastionsstr. 27
  • 1970 Umzug in die Hohe Str. 15 mit 5 Mitarbeitern
  • 1988 Jubiläum 40 Jahre Gölzner mit 13 Mitarbeitern
  • Gründung des Bundesverbands Sicherungstechnik BSD, Rolf Gölzner wird 1. Bundesvorsitzender
  • Umzug innerhalb des Hauses in größere Geschäftsräume und Ausbau der elektronischen Produktlinie
  • Gründung der Tochterfirma Secutron für die Entwicklung von elektronischen Schlüsselfräsmaschinen und Schließanlagenlizenzbau
  • 1998 Jubiläum 50 Jahre Gölzner mit 20 Mitarbeitern
  • 2004 führender Errichter für die komplette mechanische und elektronische Sicherheitstechnik in NRW mit 22 Mitarbeitern
  • 2009 Umzug des Hauptsitzes auf die Monschauer Str. 3, Düsseldorf
  • 2012 Ausbau aller Bereiche vor allem das Schlüssel-Management mit 36 Mitarbeitern
  • 2014 Ausgezeichnet mit dem 9. Düsseldorfer Unternehmerpreis-Mittelstandspreis